Unser Französischkurs hat dieses Jahr an dem Austausch mit einem College in Reims, Frankreich teilgenommen.  Die Franzosen haben den Anfang gemacht und sind im März für zehn Tage zu uns gefahren. In dieser Zeit haben wir Ausflüge, unter anderem nach Hamburg und Bremen oder auch eine Stadtrally durch Buxtehude, gemacht. Am Wochenende  haben wir uns untereinander abgesprochen, da man sich in dieser Zeit frei aussuchen konnte, was man unternehmen möchte. Schon spätestens nach den ersten paar Tagen ist das Eis gebrochen und es sind viele Insider und Freundschaften entstanden.  Nach sechs Monaten war es dann auch endlich soweit, dass wir nach Frankreich gefahren sind um den Rückbesuch zu machen. Auch in dieser Zeit haben wir uns gut verstanden und haben viele Ausflüge gemacht z.B. in der Champagne Weingüter besucht, eine Stadtrally durch Reims gemacht und wir sind sogar nach Paris gefahren. Fazit dieser gesamten Zeit ist auf jeden Fall, dass ich jedem nur empfehlen kann, einen Austausch zu machen, da man das Land und die Sprache einfach auf eine ganz andere Weise kennenlernt.  Es sind tolle Erfahrungen und Eindrücke, die man zusammen mit seinen Freunden sammeln kann.  Auch wenn man seine Freunde dabei hat, lernt man die Austauchschüler auch so gut kennen, sodass Freundschaften entstehen und man viel zusammen lacht und Spaß hat, da man in kurzer Zeit sehr viel erlebt.

In den Familien wird man sehr herzlich empfangen und aufgenommen.  Man muss  sich keine Gedanken machen, dass man mit den Leuten oder der Sprache nicht klar kommt, solange man offen für Neues ist.