Projekttage in 9/10

Endlich wieder Projektarbeit! - freuten sich viele Schüler in der Zeit vom 22. bis zum 25. Januar und konnten sich in den Klassenstufen 9 und 10 in den Naturwissenschaften mit den Schwerpunkten Chemie und Physik austoben.
Während die Chemiker in Jahrgang 9 ins Salzmuseum Lüneburg reisten und einiges über Salze erfahren durften, erkundeten die Zehntklässler mit Inputs und Experimenten den PH-Wert und die Funktionen von Säuren und Laugen im Alltag.
Die Physiker fanden in Jahrgang 9 heraus, dass auch Glas elektrischen Strom leiten kann und wie Halbleiter in unseren modernen Computerchips eingesetzt werden. In Jahrgang 10 informierten sie sich über den Nutzen und die Gefahren von Radioaktivität und fertigten tolle Projekte an, die vom selbstproduzierten Erklärvideo zu den verschiedenen Strahlungsarten, bis zum Nachbau eines Atomkraftwerkes (siehe Bild) reichten.
Vielen Dank an alle unterstützenden Lehrkräfte und an die Halepaghenschule für das Ausleihen einiger Materialien.


Medienkompetenz heute!

Am Donnerstagabend, 15.02.2018, fand in der Aula der IGS Buxtehude für Eltern der IGS, der HPS und des Schulzentrums Süd ein gemeinsamer Informationsabend für Eltern zur Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen heute statt. Unterstützt wurde dies durch den Präventionsrat der Stadt Buxtehude.

Ralf Wilius, Sozialpädagoge und Mitarbeiter des Smiley e.V., stellte in einem kurzweiligen Vortrag die heutigen Mediennutzungsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen vor allem aus deren Sichtweise vor. Seine Erfahrungen und praxisnahen Beispiele stützten sich auf die langjährige Arbeit mit dieser Zielgruppe, u.a. auch auf die Arbeit mit Buxtehuder Schülerinnen und Schüler. Wilius machte den Eltern Mut, sich auf die mediale Welt ihrer Kinder einzulassen, gemeinsam diese zu erleben und das Gespräch darüber zu suchen. Die Hauptaufgabe von Eltern sei neben Erziehung auch die Orientierung im medialen Dschungel – und dafür bedarf es Zeit: Zeit für gemeinsame Gespräche über digitale Medien und Datenschutz, Zeit für die Orientierung in der digitalen Welt, Zeit für Ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Im Idealfall entstehen so angeregte Diskussionen zwischen Kindern und Eltern, die den Blick für alle erweitern. Im Anschluss an diesen Vortrag stellte sich der Sozialpädagoge den unterschiedlichsten Fragen und Anmerkungen der Eltern.

Neben der Elterninformation ist die Arbeit mit den Schülerinnen und Schüler eine der wichtigsten Aufgaben der Mitarbeiter des Smiley e.V. Anfang März werden die 6. Klassen der IGS Buxtehude an einem Workshop zur Mediennutzung teilnehmen und die Möglichkeit erhalten, ihren alltäglichen Medienkonsum zu reflektieren und die Nutzung von Medien kritisch zu hinterfragen.


IGL Talk der 11.2: How difficult is it to be different?

Am 23.1. hat die 11.2 den ersten IGL-Talk unserer Schule durchgeführt.

Unter der Fragestellung: „How difficult is it to be different?“ (auf Deutsch: Wie schwer ist es, anders zu sein?) kamen im Rahmen einer Talkrunde Menschen zu Wort, die es durch besondere Lebensumstände in unserer Gemeinschaft nicht leicht haben und täglich mit dem „Anders-sein“ kämpfen müssen. Wie schnell gerät man als Arbeitsloser ins gesellschaftliche Abseits? Wie Zuhause fühlt sich ein Flüchtling in Deutschland? Wie kommt man in der Gesellschaft als Homosexueller an?
Dies alles wurde von den Schülerinnen und Schülern moderiert und in einer großen Abschlussrunde mit der Fragestellung, was können wir als Gesellschaft optimieren, so dass wir alle möglichst gut integrieren, zusammengeführt.

Die Veranstaltung war auch aufgrund der Tiefe der Thematik und der beeindruckenden Talkgäste ein voller Erfolg, so dass man auf den nächsten IGL-Talk am 5.3.2018 gespannt sein darf.
 

Foto: Frida Garbers,  Logo: Jan und Sven Cords, Bericht: Lennard Ostermann und Herr Blendermann

Informationsabend zur Abschlussprüfung

Informationsabend Abschlussprüfung (PDF)


Informationen zur Oberstufe

Informationen zur Oberstufe IGS Buxtehude(PDF)

Informationen zur Q-Phase IGS Buxtehude(PDF)


Wie geht es weiter nach der Schule

Ob unseren Schulabgängern nach dem Schulabschluss der Sekundarstufe I an der IGS Buxtehude die Welt offen steht, muss wohl jeder für sich beantworten. Auf jeden Fall tun sich aber viele verschiedene Wege auf, wie es nach der 9. oder 10. Klasse mit einem Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Erweiterten Realschulabschluss weitergehen kann.

Um Schülerinnen, Schüler und Eltern bei der Orientierung und Entscheidung zu unterstützen, haben wir für alle Interessierten an zwei Abenden interessante Informationsveranstaltungen angeboten, die die neuen Wege in die Berufswelt genauer beleuchteten.

 

  1. Ausbildung oder schulische Bildungswege an der BBS

Am Montag, den 08.01.2018, stellten sich Frau Holst vom Berufsinformationszentrum Stade und Koordinatorinnen Frau Knabbe und Frau Gläser von der BBS Buxtehude mit ihrem schulischen Angebot vor. Im Laufe des Abends wurde deutlich, dass für jeden erreichten Schulabschluss viele Türen offen stehen, um in der weiteren schulischen Laufbahn oder auch im Bereich der beruflichen Ausbildung Fuß zu fassen.

Frau Holst als Berufsberaterin des Landkreises Stade warb noch einmal dafür, die Angebote des Berufsinformationszentrums Stade (BIZ) zu nutzen, um sich zu orientieren und entsprechend der individuellen Fähigkeiten passende Wege einzuschlagen. Vor allem die Vermittlung von passgenauen Ausbildungsstellen stelle eine Stärke des BIZ dar.

Frau Knabbe und Frau Gläser als Koordinatorinnen der BBS Buxtehude stellten die verschiedenen schulischen Angebote vor, die an der Berufsbildenden Schule Buxtehude (BBS) mit entsprechenden Abschlüssen nach Klasse 9 und 10 angewählt werden können. Frau Holst ergänzte das Angebot mit den schulischen Möglichkeiten der Berufsschulen Stade (BBS I bis III). Deutlich wurde auch hier, dass nach dem in der IGS erreichten Schulabschluss die Tür zu besseren Abschlüssen nicht geschlossen ist, denn viele Wege führen zu weiteren Qualifikationen, sei es dem Realschulabschluss, Erweiterten Realschulabschluss, der Fachhochschulreife oder auch zur Allgemeinen Hochschulreifen, kurz dem Abitur.

Um auch hier den passenden schulischen Zweig für sich zu finden, bieten beide Berufsbildenden Schulen Informationsveranstaltungen an:

BBS Buxtehude – Freitag, den 09.02.2018 – 14.00 – 17.00 Uhr

BBS I-II Stade – Samstag, den 10.02.2018 – 09.00 – 13.00 Uhr.

Wichtig für die Entscheidung einer schulischen Laufbahn an der BBS Buxtehude oder einer der BBSen Stade ist die Anmeldung über das Schüler Online-Portal (www.schueleranmeldung.de) notwendig. Anmeldeschluss für die BBSen ist Dienstag, der 20. Februar 2018.

  1. Gymnasiale Oberstufe an der IGS Buxtehude

Am Montag, den 15.01.2018, stellten die Schulleiterin Frau Holst-Hakelberg und die Oberstufenleiterin Frau Gellermann die profilgebundene gymnasiale Oberstufe der IGS Buxtehude vor.

Wer einen Erweiterten Realschulabschluss am Ende der 10. Klasse erreicht hat, kann seine schulische Laufbahn an der IGS in Klasse 11 fortsetzen, nach Klasse 12 den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreichen bzw. nach Klasse 13 die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) absolvieren.

Auch in der gymnasialen Oberstufe finden die Grundpfeiler der IGS aus der Sekundarstufe I eine Fortsetzung: Zusammenhalt, Teamarbeit, Projektlernen, Vielfalt, Beratung und Unterstützung – das ist uns wichtig. Anders als an den benachbarten Gymnasien ist die gymnasiale Oberstufe der IGS Buxtehude in Klasse 11 – 13 teilweise klassengebunden. In der Einführungsphase Klasse 11 starten Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulformen gemeinsam im Klassenverband. Über Schnuppertage (vor den Sommerferien) und Kennenlernfahrt am Anfang des neuen Schuljahres wird der Zusammenhalt der Schüler/innen in den Klassen über teambildende Maßnahmen gestärkt, um dann gemeinsam ins Lernen zu starten. Während des Schuljahres unterstützen Projekte wie „Profil im Blick“, Lernen an außerschulischen Lernorten, IGL-Talk und fachbezogene Projekte die Arbeitsweise in der Oberstufe und bereiten die Profile in der Qualifikationsphase vor.

Auch in der gymnasialen Oberstufe ist uns die individuelle Betreuung und Beratung bis zum Abitur sehr wichtig: neben Informationsveranstaltungen für Schüler/innen und Eltern, bieten wir Fachlehrer-Sprechtage, Elternabende und Gespräche zur Lernentwicklung.

Der Informationsabend zur Qualifikationsstufe am Donnerstag, 25.01.2018, um 19:30 Uhr in der Aula, rundet das Angebot für Schüler/innen und Eltern ab und gibt Einblicke in die Profilwahl und die Arbeit in der Qualifikationsstufe Klasse 12/13.

Wichtig für die Entscheidung, seine schulische Laufbahn an der IGS Buxtehude in der gymnasialen Oberstufe fortzusetzen, ist die Anmeldung im Zeitraum zwischen dem 20. – 22.02.2018. Weitere Informationen zur Anmeldung und zur Oberstufe an der IGS erhalten Sie hier auf unserer Homepage.


IGS-Info Januar 2018

12.01.2018

IGS-Info Januar 2018 (PDF)


Weihnachtskonzert an der IGS

Über 100 beteiligte Schülerinnen und Schüler begeistern ein großes Publikum

Was gab es nicht alles zu hören und zu sehen am vergangenen Donnerstag in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der IGS Buxtehude!

Afrikanischer Rufgesang, Gospel mit Flöten- und Mundharmonikabegleitung und der englische Gassenhauer Jingle Bells eröffneten das diesjährige Weihnachtskonzert und der vielstimmige Chor überzeugte mit klaren Stimmen und Rhythmussicherheit. Weitere gesangliche Höhepunkte waren Auszüge aus dem neuen Musical „Löwenherz“, das die IGS gemeinsam mit der Kreisjugendmusikschule im kommenden Mai 2018 auf die Bühne bringen wird, sowie das weltbekannte „Halleluja“ von Leonard Cohen, dargeboten in ganz bezaubernder Weise mit Gesang, Cello- und Gitarrenbegleitung – ein echtes Highlight!

 Außerdem waren Keyboarder und Gitarrenspieler im prima Einsatz und auch die Bläsergruppe gab ihr noch weiter fortgeschrittenes Können zum Besten.

Zwei Rhythmus-Werkstätten ließen die Füße des Publikums wippen und es wurde kräftig mit geklatscht.

Erwähnenswert außerdem, dass sich in diesem Jahr erstmalig auch ganz kleine Ensembles und mutige Solisten auf die Bühne gewagt haben – mit sehr hörenswerten Beiträgen!

 Ergänzt und bereichert wurden die musikalischen Darbietungen durch ein englischsprachiges „Advent Play“ einer 6. Klasse sowie drei weihnachtliche, lustige Sketche aus dem AG-Bereich Darstellendes Spiel.  

Als schließlich auch noch unsere Schülerband die Bühne rockte, hielt es die Gäste der Veranstaltung schon längst nicht mehr auf den Stühlen. Es gab „Standing Ovation“!

 Das abschließende Weihnachtslied „Oh du fröhliche“, von Gästen und Akteuren gemeinsam gesungen, komplettierte das äußerst gelungene, vielfältige Konzert und entließ alle Beteiligten mit vorweihnachtlicher Stimmung in einen schönen  Abend.


Profil im Blick II NaWi: Die Analyse der eigenen DNA


Am 19.11.2017 machten sich die vor allem am Schwerpunktfach Biologie interessierten 11.Klässler mit Frau Linhard und Herrn Blendermann auf den Weg ins Labor der Helene Lange Schule in Hannover. Dort haben sie mit modernsten Instrumenten ihre eigene DNA zuerst extrahiert, dann aufbereitet und später analysiert, um ihren eigenen genetischen Fingerabdruck zu erhalten. Am Folgetag wurde die Prozedur mit Erklärsmir-Videos didaktisch aufbereitet und auf ausgeliehenen Tablets gefilmt. Die Ergebnisse sind somit bereit für den Biologieunterricht in Klasse 11.

Als Austauschschüler zu Gast in Buxtehude

Hallo,

ich heiße Arnoldo Vaca und ich bin 16 Jahre alt. Ich komme aus Santa Cruz in Bolivien. Ich lerne in der deutschen Schule von Santa Cruz, deshalb bin ich hier. Jedes Jahr macht die Schule einen Austausch nach Deutschland von September bis Dezember für die Schüler von der zehnten Klasse.

Ich mag sehr viel Sport, deshalb spiele ich Fußball. In Bolivien spiele ich Fußball in einer  Mannschaft.

Meine Familie besteht aus Papa, Mama und Schwester.

Meine Schule will mit dem Austausch uns die Kultur zeigen und die Sprache für das Abitur in der elften Klasse.

 

 

 


Schüler sorgen in Buxtehude für Stimmung

Die IGS lädt zum Weihnachtskonzert ein


ENGLANDFAHRT 2017

Anreise

Wir trafen uns am Sonntagmorgen um 05:45 in Buxtehude und fuhren kurze Zeit später los. Die erste Zeit war es sehr schön ruhig, aber als die Sonne aufging wurden alle wach und es wurde unruhiger. In Bottrop haben wir den neuen Busfahrer Louis abgeholt, er war sehr lustig. Nach langer Fahrt durch Holland, Belgien und Frankreich, stellten einige von uns fest, dass Fähre fahren doch nicht so schön ist. Aber, nach ungefähr 90 Minuten sahen wir die White Cliffs of Dover.

Nach weiteren 3 Stunden kamen wir in Herne Bay, unserem Wohnort für die Woche in England, an und wurden dort von unseren Gastfamilien abgeholt.

Herne Bay

Am ersten Tag, Montag,  haben wir uns in Herne Bay um 8:30 Uhr bei unserm Bus  getroffen. Herne Bay ist eine Kleinstadt an der südenglischen Küste mit ungefähr 35000 Einwohner, die ca. 13 Kilometer von Canterbury entfernt ist.

Nachdem wir uns begrüßten, machten wir eine Stadtrallye. Danach haben wir uns auf den Weg Richtung Reculver Castle gemacht. Zuerst sind wir eine Stunde am Strand entlang gewandert, wir hatten einen wunderschönen Blick aufs Meer. Dann haben wir an einer Kreuzung eine Pause eingelegt, um Lunch zu essen. Als wir endlich die Ruinen erreichten, konnten wir auf den Turm steigen und tolle Fotos machen. Das war großartig. Da die Wanderung anstrengend war, waren alle froh, dass Louis unser Busfahrer uns dort abholte und wir nicht zurück laufen mussten.

Hastings

Am Dienstag waren wir in Battle und Hastings. Dort haben uns unsere Lehrerinnen über die Schlacht von 1066 zwischen Frankreich und England erzählt. Wir hatten die Möglichkeit, sehr viel über die Geschichte in Battle zu erfahren; es war sehr interessant. In Hastings waren wir dann beim Hastings Castle und im Smugglers Adventure. Es war ein toller Tag, wir hatten viel Spaß. Außerdem war das Wetter super und das Wasser war klar und blau.

London

Am Mittwoch waren wir in London, vermutlich das Highlight der Englandfahrt. Als erstes haben wir mit unserem Bus eine Stadtrundfahrt durch London gemacht. Wir sahen Greenwich, die Tower Bridge, den Big Ben, das MI6 Gebäude und vieles mehr.

Im Anschluss haben wir unser Lunch im Green Park beim Buckingham Palace eingenommen. Danach durften wir alleine London erkunden, wir waren zum Beispiel in der Oxford Street, beim Leicester Square, bei der Tower Bridge oder beim London Eye. Am Ende des Tages waren wir von den ganzen Eindrücken und dem vielen Laufen ganz schön erschöpft.

Canterbury

Unser Tag in Canterbury startete damit, dass wir mit einem öffentlichen Bus nach Canterbury fuhren. Als wir dort an kamen machten wir ein Stadtquiz, über die Geschichte und Gebäude von Canterbury. Diese Rallye dauerte zwei Stunden und war sehr anspruchsvoll und interessant. Nach der Rallye machten wir eine Puntingtour auf dem Fluß Stour.

Danach hatten wir sehr viel Freizeit, die Jungs fanden dies zu viel, aber die Mädchen hatten dadurch mehr Zeit zum Shoppen.

Heimreise

Wir trafen uns abends um halb sechs in Canterbury beim Tesco-Markt. Dort kauften wir Frühstück und Getränke für den nächsten Morgen, da wir über Nacht fuhren. Wieder im Bus haben wir uns mit unseren Freunden und mit den Lehrern ausgetauscht und herumgezeigt was wir eingekauft hatten und fuhren dann wieder nachhause.

 




Berufe mit Ausblick